Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Anmeldung werden folgende Geschäftsbedingungen Vertragsbestandteil:

Allgemeines

Mit der Anmeldung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Grundlage für die vertragliche Beziehung an.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist ab dem Zeitpunkt der Onlinestellung unserer Kurse über das Anmelde- oder Kontaktformular möglich. Sofern eine Anmeldung über das Anmeldeformular erfolgt, erhalten Sie im direkten Anschluss eine schriftliche Bestätigung per Mail. Die für die Anmeldung erhobenen, notwendigen persönlichen Daten (wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und Mailadresse) werden nur zum Zwecke der Anmeldung erhoben und nicht an Dritte weitergegeben. Ohne das Bereitstellen dieser Daten ist eine Anmeldung nicht möglich. Die jeweiligen Kurstermine und -zeiten werden unter dem entsprechenden Kurs bereitgestellt und können zu jeder Zeit heruntergeladen werden.

Bezahlung

Mit dem Absenden des Anmeldeformulars wird die verbindliche Anmeldung rechtskräftig. Das Absenden verpflichtet zur Entrichtung der Kursgebühr. Die Bezahlung erfolgt spätestens 10 Tage nach Rechnungsstellung, in der Regel in Form einer Überweisung. Eine Barzahlung sowie Ratenzahlungen sind nach vorheriger Absprache möglich.

Kursausfall und Kursverlegung

Für das Zustandekommen eines Kurses ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich, die je nach Art des Kurses unterschiedlich sein kann. Sollte ein Kurs nicht die notwendige Teilnehmerzahl erreichen, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung und suchen nach einer geeigneten Umbuchung. Soll der Kurs trotz Unterbelegung auf Wunsch der Teilnehmenden dennoch durchgeführt werden, kann nach vorheriger Zustimmung aller Teilnehmenden eine Kleingruppengebühr erhoben werden, welche vor Kursbeginn festgelegt wird.

Ein kompletter Kurs fällt dann aus, sofern beide oben genannten Maßnahmen nicht erfolgreich sind oder die Kursleitung aus unvorhergesehenen Gründen ausfällt. Bei einem Ausfall eines kompletten Kurses entstehen dem Kunde keine Kosten.

Nichterscheinen zu einem Kurstermin/ Ausfall einzelnen Kurstermine

Bei einer Nichtteilnahme an einem oder mehreren Kursterminen besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Vergütung oder Nachholen der Stunde in einem anderen Kurs.
Ausgefallene Kurstermine (durch Verschulden von Familie³) werden nachgeholt.

Haftung

Familie³ haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Wir übernehmen Kunden gegenüber keine Haftung bei Unfällen während der Veranstaltung, auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort oder bei Verlust oder Beschädigung von Gegenständen. Bei Eltern-Kind-Kursen liegt die Aufsichtspflicht bei der das Kind begleitenden, erwachsenen Person.

Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzgeschäften (§ 312c BGB)

Ein Fernabsatzgeschäft liegt dann vor, wenn der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande kommt (z.B. durch Briefwechsel, Telefon, Telefax, E-Mail, Internet).

Widerrufsrecht

Der Kursteilnehmer hat das Recht, seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen nach Anmeldung ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief oder E-Mail) zu widerrufen, sofern der Kurs nicht bereits begonnen hat oder daran teilgenommen wurde. Bei einem Rücktritt bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30€ erhoben. Bei einem späteren Rücktritt ist die volle Kursgebühr fällig oder der Kunde findet eine Ersatzperson, die seinen Platz einnimmt. Für unsere Rücktrittsregelungen bitten wir um Verständnis, da ohne diese eine organisatorische und finanzielle Planung unserer Kurse nicht möglich ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Familie³
Dipl. Päd. Anika Hempel
Porschering 3
71404 Korb
Tel 07151/1696183

Familie³ behält sich vor, diese AGB an laufendes Geschehen anzupassen. Wir bitten darum sich zu informieren.

Stand Februar 2017